Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie ihn um alle Funktionen dieser Seite zu nutzen.

Dieser Inhalt wurde archiviert und kann nicht längers von der Website heruntergeladen werden.
2020-11-23T00:00:00+00:00
RH34 // zw. Wallesau & Laffenau // Lkr. Roth // Bayern
17 2

Unangepasste Geschwindigkeit bei Nebel:

Fahranfängerin purzelt mit Auto Abhang hinunter und landet im Wald - "Momentan ist einfach Vorsicht angebracht und langsam fahren", mahnt die Feuerwehr - "Langsam, es hat keinen Sinn, dass uns selber etwas passiert" - Junge Frau glücklicherweise nicht eingeklemmt
Neuigkeit-ID 4S1IN4

Dichter Nebel herrscht auf der RH34 zwichschen Wallesau und Laffenau im mittelfränkischen Roth, als die Feuerwehr am Montagabend (23.11.2020) auf das Teilstück zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert wird. Zwar ist es für die Kameraden aus Wallesau nicht ganz so schlimm bei der Anfahrt, sie haben nicht allzu weit, aber trotzdem gilt es vorsichtig zu fahren. "Langsam, es hat keinen Sinn, dass uns selber etwas passiert - Eigenschutz hat Vorrang", erklärt Einsatzleiter Johannes Pfahler von der Freiwilligen Feuerwehr Wallesau.

Das rät Pfahler auch allen anderen Autofahrern bei solchen Witterungsbedinungen: "Momentan ist einfach Vorsicht angebracht und langsam fahren". Doch die junge Frau, die hier absolut Glück im Unglück hatte, achtete da, laut Auskunft der Einsatzkräfte am Unfallort, nicht wirklich darauf, denn sie war mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. In einem Waldstück zwischen den Ortschaften Wallesau und Laffenau verliert die Fahranfängerin dann die Kontrolle über ihren Wagen und kam von der Straße ab. Das Auto überschlug sich mehrfach und blieb dann am Waldrand stehen.

Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte rettet sich die Fahrerin schon auf die Rücksitzbank. Glücklicherweise war sie nicht eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite die Fahranfängerin aus ihrer missratenen Lagen. Danach brachte der Rettungsdienst die Verletzte zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei übernahm die Unfallaufnahme.

Schnittbilder - 6:46 Minuten:

  • Einsatzstelle in der Totalen
  • Einsatzskräfte vor Ort
  • Unfallfahrzeug in diversen Ansichten / Einstellungen
  • Einsatzkräfte im Gespräch
  • Unfallspuren
  • Nebel an der Einsatzstelle
  • Blick von der Straße auf Unfallfahrzeug
  • Abschleppdienst vor Ort
  • Fahrzeugbergung
  • Unfallfahrzeug auf Abschleppwagen
  • Schnittbilder und Übersichtsaufnahmen

**O-Ton - 3:13 Minuten

  • O-Ton Johannes Pfahler, 2. Kommandant und Einsatzleiter Feuerwehr Wallesau: "...wir sind hier auf der Staatsstraße zwischen Wallesau und Laffenau...wir wurden zu einem Verkehrsunfall alarmiert, bei dem sich ein Auto überschlagen hat und eine Person verletzt bzw. eingeklemmt sein sollte...am Einsatzort haben wir ein Auto im Graben liegend vorgefunden, mit einer Person auf der Rücksitzbank...ansprechbar, allerdings nicht eingeklemmt...die ersten Maßnahmen waren die Straße absperren und eben dann zum Ausleuchten der Unfallstelle, ansonsten konnten wir erst einmal nichts weiter machen...momentan ist einfach Vorsicht angebracht und langsam fahren, weil es ist so schmierig auf der Straße, durch die feuchten Bedingungen...es kann durchaus auch mal glatt werden, also langsam und vorsichtig...langsam fahren, immer auf Sichtweite, immer einfach langsam und vorsichtig...bei uns ging es, wir hatten es ja nicht so weit, von daher ging es, war eigentlich kein Problem...ja auch langsamer, langsam, es hat keinen Sinn, dass uns selber etwas passiert...Eigenschutz hat Vorrang...also in Wallesau kann man sagen einmal im Jahr, ein bis zwei Mal, in dem Ausmaß, wie es hier war...Windwurf oder so, ist eigentlich bei uns eher der Fall...bei uns ist eigentlich der Vorteil, es wird immer die nächstgrößere Wehr mit alarmiert...wir können da quasi auf die Erfahrung auch zurückgreifen und die uns dann unterstützen..."

Videos:

Alle Medien der Gruppe herunterladen "Videos:" als ZIP-Archiv

Für mögliche Nutzungsgebühren und Einschränkungen schauen Sie bitte auf die Detailseite jedes enthaltenen Mediums.

Fotos:

Alle Medien der Gruppe herunterladen "Fotos:" als ZIP-Archiv

Für mögliche Nutzungsgebühren und Einschränkungen schauen Sie bitte auf die Detailseite jedes enthaltenen Mediums.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild