Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie ihn um alle Funktionen dieser Seite zu nutzen.

Dieser Inhalt wurde archiviert und kann nicht längers von der Website heruntergeladen werden.
2020-11-30T00:00:00+00:00
Altötting // Lkr. Altötting // Bayern
1

Polo zerreißt bei Unfall in zwei Teile:

21-jährige Fahrerin herausgeschleudert und tödlich verletzt - 24-Jähriger VW T4 Fahrer mittel- bis schwerverletzt - Kleinwagen der jungen Frau geriet unvermittelt ins Schleudern - Unfallanalytisches und -technisches Gutachten angeordnet
Neuigkeit-ID 4GBW9D

Am Montagabend (30.11.2020) gegen 21:30 Uhr befuhr eine 21-jährige Fahrzeuglenkerin aus dem Landkreis Deggendorf mit einem VW Polo die St2107 von Kastl in Fahrtrichtung Altötting. Zeitgleich befuhr ein 24-jähriger Fahrzeuglenker aus dem Landkreis Mühldorf am Inn mit seinem VW T4 die St2107 in entgegengesetzter Fahrtrichtung.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei geriet der Polo der 21-Jährigen im Bereich der Unterführung in etwa 300 Meter vor der Ausfahrt in Richtung Altötting, Burghauser Straße ins Schleudern und kollidierte hierbei seitlich mit dem entgegenkommenden VW Bulli des 24-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW Polo in zwei Teile gerissen - die 21-jährige Fahrzeuglenkerin wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und verstarb an der Unfallstelle. Der 24-Jährige konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde mittel- bis schwerverletzt in das InnKlinikum Altötting eingeliefert.

An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden in Gesamthöhe von ca. 6.000 Euro. Der Bereich der Unfallstelle war für mehrere Stunden voll gesperrt. Neben den Feuerwehren aus Altötting und Burgkirchen waren zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Einsatzleiter Rettungsdienst Altötting am Einsatz beteiligt.

Seitens der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde unter anderem ein unfallanalytisches und -technisches Gutachten angeordnet. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang werden durch die Polizeiinspektion Altötting geführt. Bis dato unbekannte Zeugen des Unfallhergangs werden gebeten sich telefonisch mit der PI Altötting unter Tel. 08671/96440 in Verbindung zu setzen.

Schnittbilder:

  • Unfallstelle in der Totalen
  • Unfallfahrzeuge
  • Zerrissener Polo
  • Polizei bei der Unfallaufnahme
  • Schnittbilder

Videos:

Alle Medien der Gruppe herunterladen "Videos:" als ZIP-Archiv

Für mögliche Nutzungsgebühren und Einschränkungen schauen Sie bitte auf die Detailseite jedes enthaltenen Mediums.