Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie ihn um alle Funktionen dieser Seite zu nutzen.

Dieser Inhalt wurde archiviert und kann nicht längers von der Website heruntergeladen werden.
2020-11-30T00:00:00+00:00
Bobingen // Landkreis Augsburg // Bayern
10 1

Zug entgleist nach Bahnunfall:

Glücklicherweise keine Verletzten - Lediglich zwei Güterzüge beim Rangieren beteiligt - Mehrere Waggons entgleist und Gleisbett stark beschädigt - Bahnstecke für mindestens 48 Stunden gesperrt - Schienenersatzverkehr eingesetzt
Neuigkeit-ID 4LAADS

Beim Rangieren stießen am Montagnachmittag (30.11.2020) im Bahnhof Bobingen im schwäbischen Landkreis Augsburg zwei Güterzüge zusammen. Dabei entgleisten mehrere Waggons und beschädigten das Gleisbett stark. Glücklicherweise gab es keine Verletzten.

Aufgrund der aus den Schienen gesprungenen Waggons und dem massiv beschädigten Gleisbett ist für mindestens 48 Stunden die Bahnstrecke gesperrt. Züge aus Augsburg enden in Bobingen. Expresszüge aus dem Allgäu enden in Schwabmünchen, Regionalbahnen in Buchloe. Zwischen Augsburg und Schwabmünchen und zwischen Türkheim und Bad Wörishofen setzt die Bahn derzeit Schienenersatz-Busse ein. Zwischen Schwabmünchen und Buchloe können die Fahrgäste auf die BRB-Züge der Lechfeldbahn ausweichen.

Schnittbilder - 1:35 Minuten:

  • Schwenk an den entgleisten Zügen entlang
  • Räder im Gleisbett
  • Lock und erste Waggons noch in den Schienen
  • Güterbahnwaggon komplett aus den Schienen gesprungen, schräg im Schotterbett, neben entgleistem Zug
  • Schnittbilder

Video:

Alle Medien der Gruppe herunterladen "Video:" als ZIP-Archiv

Für mögliche Nutzungsgebühren und Einschränkungen schauen Sie bitte auf die Detailseite jedes enthaltenen Mediums.

Fotos:

Alle Medien der Gruppe herunterladen "Fotos:" als ZIP-Archiv

Für mögliche Nutzungsgebühren und Einschränkungen schauen Sie bitte auf die Detailseite jedes enthaltenen Mediums.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild